Bank Zinsen Logo    Bank-Zinsen.com

Handy Zinsen

 

home

Festgeldzinsen

Tagesgeldzinsen

Girokontozinsen

Kreditzinsen

Impressum

Sie suchen hohe Bank Zinsen?

Die besten Zinsen 2017 online. Ihre sichere Geldanlage auf einem Festgeldkonto oder Tagesgeldkonto & die besten Bank Konditionen.

Banken Anbieter

Eine gute Rendite für das Guthaben

hohe Bank Zinsen im Vergleich

Bei Zinsen ist immer noch mehr drin, als es die Medien suggerieren, wie der Blick auf unseren Zinsvergleich zeigt. Für Neukunden ist rund 1% bei Tagesgeld möglich. Die Zinsen für Tagesgeld und Festgeld sind allerdings auf einem historischen Niedrigzinsniveau angekommen. Nach wenigen Jahren der hohen Zinsen muss sich der Sparer wegen der aggressiven Zins- und Geldpolitik der Notenbanken mit geringeren Zinsen begnügen. Diese Phase wird noch einige Zeit andauern, erst wenn die Europäische Zentralbank voraussichtlich in 2018/2019 die Leitzinsen erstmals erhöht, könnten auch in Deutschland die Zinsen wieder deutlich steigen.
Ihr Vorteil: Hier finden Sie die besten Zins Angebote!

Die Top Bank Zinsen 2017 in der Übersicht

Tagesgeld Zinsen

Festgeld Zinsen (laufzeitabhängig)

  • Consorsbank             1,00%
  • ING DiBa                   1,00%
  • Renault Bank direkt   0,70%
  • DenizBank                            1,65%
  • pbbdirekt                              1,60%
  • IKB                                       1,50%

Pfeil rot   zum Tagesgeld Zinsen Vergleich

Pfeil rot   zum Festgeld Zinsen Vergleich

 

 

 

 

 

 

 

Tagesgeldzinsen - das sollten Sie darüber wissen

Die aktuellen kurzfristigen Zinsen werden wesentlich von dem Leitzinssatz der Europäischen Zentralbank beeinflusst. Näheres zur Entwicklung, auch der aktuellen Situation finden Sie auf Leitzinsentwicklung.

Was sind Zinsen? Umgangssprachlich ist mit dem Begriff Zinsen der Geldbetrag gemeint, der für ein ausgeliehenes Kapital bezahlt wird. Zu unterscheiden sind Zinsen und Zinssatz. Der Zinssatz ist der prozentuale Wert, mit dem ein Kapital oder Geldbetrag verzinst wird. Zinsen werden normalerweise als Zinsen p.a., angegeben, was Zinsen per anno, Zinsen pro Jahr bedeutet.

Aktuell ist im Euroland aber noch, Deutschland ausgenommen, Rezession angesagt. Deshalb wird die EZB auch die Leitzinsen in den nächsten Monaten nicht anheben.

Sparen lohnt sich trotzdem, denn die Inflationsrate liegt inzwischen in Deutschland um die 1,0%. Da bleiben real nach Abzug des Betrags für die Abgeltungssteuer 75% des Zinsertrags übrig. Und das ergibt für die meisten Sparer eine schwarze Null für den Kapitalerhalt.

 Nach den letzten Äußerungen der Amerikanischen Notenbank und der zweiten US Leitzinsanhebung im Dezember 2016 werden auch die Zinsen in Europa von diesem Trend beeinflusst. Richtig steigende Zinsen wird es in Deutschland aber wohl auch in den nächsten Jahren kaum geben. Dazu müßte die EZB die Leitzinsen deutlich anheben, was aber nicht passieren wird. Bis dahin gilt: Die Zinsen, die es bei Banken für den Privatkunden, gibt, bleiben auf dem Tiefststand. Hohe Zinsen dürfte es erst wieder in den Jahren ab 2020 geben. Wo sind die Top Zins Angebote, denn die guten Bank Zinsen gibt es natürlich nicht überall. Einige Banken zahlen 1,00% Zinsen p.a. für Einlagen auf Tagesgeldkonten.

Consorsbank Logo

Häkchen grün-klein  1,00% Tagesgeld Zinsen

Häkchen grün-kk  für Einlagen bis 25.000 Euro

Häkchen grün-kk  100.000 € Einlagensicherung

Häkchen grün-kk  6 Monate Zinsgarantie

 

ING DiBa Logo

Häkchen grün-klein  1,00 % Tagesgeld Zinsen

Häkchen grün-kk  bis 100.000 Euro

Häkchen grün-kk   4-monatige Zinsgarantie

Häkchen grün-kk  1,04 Mrd. Euro

Häkchen grün-kk  jährliche Zinszahlung

 

 

 

 

 

 

 

Die Entwicklung der langfristigen Zinsen deutet bereits auf leicht steigende Zinssätze hin. Die Zinsen sollten in den nächsten Jahren mit zunehmender Inflation wieder steigen. Da lohnt es sich, Geld kurzfristig zu parken und auf höhere Zinsen zu warten.

 

Anleger & Verbraucher Tipp

1. Auf niedrige Dispozinsen achten.

Je nach den persönlichen finanziellen Spielräumen und Gewohnheiten sind nicht nur die Zinsen auf Einlagen wichtig, sondern auch Sollzinsen. Verbraucher, die regelmäßig ihr Girokonto überziehen und einen Dispokredit in Anspruch nehmen, für diejenigen sind niedrige Dispozinsen wichtiger als hohe Zinsen auf einem Tagesgeldkonto.

 

2. Tagesgeld- oder Festgeldanlage

Die Zinsen sind bekanntlich im Keller. Für Festgeld mit mittlerer Laufzeit gibt es aktuell kaum höhere Zinsen als für Einlagen auf einem Tagesgeldkonto. Daher ist es eine gute Strategie, nicht benötigtes Geld auf einem Tagesgeldkonto zwischenzuparken und bei einem Anziehen der Bank Zinsen dann in Festgeld umzuschichten.
 

 

Die Bank-Zinssätze werden aktuell massiv durch die Politik beeinflusst

Zinsen RückwärtsgangDurch die Währungskrise wird das Geschehen an den Finanzmärkten immer stärker durch die Politik beeinflusst. Dies betrifft neben den Auswirkungen der Geldmengenvermehrung via politische Einflussnahme über die Notenbanken besonders die Zinsen für Tagesgeld und Festgeld. Direkt und indirekt führen die fiskalischen und geldpolitischen Maßnahmen der politisch Verantwortlichen in der EZB und den einzelnen Ländern, insbesondere Deutschland und Frankreich zu kontinuierlichen Senkungen bei Tagesgeld Zinsen.

 

Aufgrund der Leitzinserhöhung um 0,25% durch die Amerikanische Notenbank Ende 2016 dürften in 2017 auch in Deutschland die Zinsen moderat steigen. Da die EZB gleichzeitig die Zinsen unverändert halten wird, wird der Zinsansieig nur moderat ausfallen.

Ein Rückblick:
Boten die Banken Anfang des Jahres 2012 noch 2,75% in der Spitze waren es sechs Monate später nur noch 2,5% und Ende 2013 liegen die besten Bank Zinsen für Tagesgeld bei 1,5%.

Bank Zinsen Prognose 2017/2018: Die Zinsstrukturkurve wurde in 2016 gegenüber 2015 deutlich flacher. Ursache dafür waren und sind insbesondere die negativen Zinssätze einiger Notenbanken, die konkret die Zinsen am langen Ende drücken sollen. Das bedeutet, der Abstand zwischen Zinssätzen unterschiedlicher Laufzeit wurde kleiner. Während in 2015 und noch Anfang 2016 die kurzfristigen Zinsen mit einem größeren Spread zu den Zinssätzen mit längerfristigen Laufzeiten gehandelt wurden, sind die Unterschiede Ende 2016 wieder geringer. Kreditzinsen, Bauzinsen, Tagesgeld- und Festgeldzinsen entwickeln sich daher ausgesprochen parallel zueinander.

September 2016 Die Renditen 10-jähriger Bundesanleihen liegen knapp unter 0%. Im Juli gab es einen Renditesturz, als die FED Ihre Zinserwartungen für 2016 und 2017 nach unten korrigierte.

Januar 2016 Bisher sind noch keine positiven Auswirkungen auf die US Leitzinserhöhung bei deutschen Zinssätzen festzustellen.

Juni 2016 Viele Ökonomen gehen davon aus, dass die EZB erst gegen 2020 die Leitzinsen wieder leicht anheben wird. Unterstützung für deutsche Sparer kommt daher eher von der amerikanischen Notenbank, die in 2016 eine US Leitzinserhöhung in Aussicht gestellt hat. Die Zinsen Deutschland und dem Euroland werden davon profitieren.

Dezember 2015 Die FED hat endlich die Leitzinsen erhöht.

April 2015 Die Finanzwelt wartet auf die erste Anhebung der Leitzinsen in den USA seit Ausbruch der Finanzkrise.

April 2014 Die EZB gibt nach wie vor den Takt bei den Zinsen in Deutschland an. Einerseits erholt sich nach Angaben von EUROSTAT die Wirtschaft in Europa langsam wieder, andererseits droht der Süden in eine Deflation zu geraten. Die Bank Zinsen werden sich weiterhin in diesem Spannungsfeld entwickeln. Ein Anstieg der Zinssätze um mehr als 0,2% ist aktuell weder bei Festgeld noch bei Tagesgeld zu erwarten.

 

 Tipp: kostenlose Kreditkarte

 

Weiterführende Informationen zu Zinsen

Zinsen Bundesfinanzministerium 

Bundesbank Zinssätze 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Copyright 2009 ©     Bank Zinsen.com